Handfeuerwaffen beschriften

Lasermarkieren von Gewehren, Pistolen und Munition

Handfeuerwaffen laserbeschriften

Handfeuerwaffen, also Gewehre (Langwaffen) und Pistolen (Faustfeuerwaffen), müssen für die Rückverfolgbarkeit an mehreren Stellen beschriftet werden. Die EU Richtlinie 2017/853 zur Änderung der bisher gültigen Verordnung 91/477/EWG wird mit 1.1.2021 für alle EU Staaten rechtswirksam.

Darin ist gefordert, dass insbesondere die druckbeaufschlagten Teile (z.B. Lauf und Verschluss) und andere wesentliche Teile (z.B. Rahmen, Gehäuse, Griffstück) dauerhaft gekennzeichnet sein müssen. Die Kennzeichnung beinhaltet immer eine eindeutige Serialnummer (die im Waffenregister des jeweiligen Staates hinterlegt ist) auf allen oben angegebenen Teilen. Es wird empfohlen bzw. ist im Eigeninteresse der Hersteller, dass auch andere Informationen wie Hersteller, Type, Länderkürzel, Kaliber, Beschusszeichen, … an einem oder mehreren Teilen der Waffe angebracht sind.

Eine Markierung mit dem Laserbeschrifter garantiert sichere, robuste und schwer bzw. gar nicht zu entfernende Beschriftungen, die die mechanische Belastbarkeit der Waffe jedoch nicht herabsetzen.  

Gewehre, Pistolen und Munition können mittels Lasertechnologie schnell und einfach markiert werden. Selbst kleinste Buchstaben und Zahlen werden gut lesbar und langlebig dargestellt. Die Richtlinie schreibt eine Mindestzeichenhöhe von 1,6 mm vor. Mit den hochwertigen Ergebnissen des JustMark-Lasermarkierers können Waffenproduzenten, Händler, Importeure, Büchsenmacher oder Sachverständige darauf vertrauen, die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen. Auch schwere oder breitere Elemente längerer Waffen können problemlos beschriftet werden können. Hochwertig und effizient – mit dem JustMark Laserbeschrifter setzen Waffenproduzenten und Büchsenmacher auf verlässliche und präzise Technologie am Puls der Zeit!

Beschriftung von Gewehren, Pistolen und Munition

Hersteller bzw. Inverkehr-Bringer von Handfeuerwaffen beschriften ihre Produkte auf allen wesentlichen Teilen mit einer eindeutig zuordenbaren Seriennummer, tlw. auch Kaliber, Hersteller, Länderkürzel und Zusatzinformationen.

Dabei garantiert eine Lasermarkierung mit dem JustMark Lasermarkierer Robustheit, Präzision und Manipulationssicherheit.

 

Welche Beschriftungen müssen Waffenbesitzer kontrollieren?

Das Handfeuerwaffen beschriften erfolgt  durch die Hersteller, (General)importeure oder andere Inverkehr Bringer, doch Waffenbesitzer sind gesetzlich verpflichtet, die Kennzeichnung ihrer Waffen zu überprüfen. Dabei müssen folgende Angaben deutlich sichtbar und dauerhaft auf mindestens einem der höchstbeanspruchten Teile der Handfeuerwaffe angebracht sein:

  1. Name, Firma oder eingetragenes Warenzeichen bzw. amtsbekanntes Kurzzeichen des Herstellers oder andere Angaben, die eine Identifizierung der Handfeuerwaffe ermöglichen

  2. Land oder Ort der Herstellung

  3. Waffen- bzw. Herstellungsnummer

  4. Herstellungsjahr (soweit dieses nicht Teil der Waffen- bzw. Herstellungsnummer ist)

  5. Bezeichnung des Kalibers (zB 7 x 64, .243 Win, 12/70) auf jedem Lauf, wenn die Handfeuerwaffe Läufe verschiedener Kaliber hat, oder nur auf einem Lauf, wenn alle Läufe dasselbe Kaliber haben

  6. bei Revolvern, wenn die Möglichkeit des Austausches der Trommel gegeben ist, die Bezeichnung des Kalibers auf jeder Trommel

  7. Art des verwendeten Laufmaterials durch Angabe der Werkstoffbezeichnung nach ISO (Kurzzeichen der chemischen Zusammensetzung, zB 42CrMo4, 34CrNiMo6, X39CrMo17-1);

  8. bei Handfeuerwaffen für Kleinschrot die Bezeichnung „Waffe für Kleinschrot“ („arme à grenaille“, „shot weapon“)

  9. bei Handfeuerwaffen mit glattem Lauf/glatten Läufen die Angabe der Lagertiefe

 

Unsere Lasermaschinen

Arten von Waffenmarkierungen

Büchsenmacher oder Waffenproduzenten, die Handfeuerwaffen beschriften, sollten sich genau mit den gesetzlichen Vorgaben im Herstellungsland vertraut machen. Waffenbesitzer oder -händler dürfen die originalen Zeichen und Beschriftungen nicht entfernen oder verändern.

Eine Markierung mit dem JustMark Laserbeschrifter ist äußerst robust und langlebig. Sie kann in Form einer individuellen Nummer aus Zahlen oder Buchstaben, Herstellerbezeichnungen (auch codiert), Herstellungsland oder -ort sowie dem Herstellungsjahr (ggf. codiert) bestehen. Lasermarkierungen können selbst mit mechanischen Mittel nicht entfernt werden und erfüllen somit die gesetzlichen Bestimmungen für Waffenbeschriftungen. Eine Lasermarkierung mit geeigneten Parametern kann manchmal nur dann dauerhaft entfernt werden, wenn dadurch die Robustheit der Waffe herabgesetzt wurde.

Folgende Arten von Markierungen können mit dem JustMark Lasermarkierer auf Gewehren, Pistolen und Munition angebracht werden:

  • Modellbezeichnung
  • Sortiernummer des Herstellers
  • Datierungen
  • Data Matrix Codes mit wenigen Millimeter Kantenlänge (auch an unzugänglichen Stellen)
  • Logos, Signaturen
  • Herstellername
  • Herstellungsjahr
  • Codierungen (z.B. Herstellungsbezeichnungen oder -jahr)
  • Länderkürzel/Herstellungsort
  • Beschriftung wesentlicher Teile (z.B. Ladestandsanzeige, Sicherung etc.)
  • Importmarkierungen (bei importierten Waffen)
  • v.m.

Laserbeschriftung von Handfeuerwaffen

Wer Handfeuerwaffen beschriften möchte, ist mit einem JustMark Laserbeschrifter bestens beraten. Der Laser gilt als langlebige und effiziente Methode, um unterschiedliche Pistolen, Gewehre und Munition zu kennzeichnen. Dabei wird das Material geschont und die Rückverfolgbarkeit gemäß den gesetzlichen Bestimmungen sichergestellt. Unsere Laser ermöglichen darüber hinaus, breitere und massivere Elemente schnell und einfach zu beschriften. Die Vorteile der Lasertechnologie liegen klar auf der Hand:

  • Unkompliziert: Beim Handfeuerwaffen beschriften mit dem JustMark Lasermarkierer können Sie mit Ihrem gängigen Grafikprogramm arbeiten. Die Informationen werden dann direkt an den Laser geschickt und entsprechend umgesetzt.
  • Schnell: Selbst bei hohen Stückzahlen profitieren die Waffenhersteller von der Schnelligkeit des JustMark. Handfeuerwaffen, Gewehre und Munition können auf diesem Weg in kürzester Zeit mit den nötigen Beschriftungen versehen werden.
  • Präzise: Selbst kleinste Zahlen, Codierungen und Buchstaben können mit dem JustMark Laserbeschrifter optimal lesbar dargestellt werden.
  • Effizient: Der JustMark rechnet sich vom wirtschaftlichen Standpunkt her rasch: So fallen beim Laserbeschriften keine laufenden Kosten für Werkzeugverschleiß & Co an. Der Lasermarkierer punktet mit geringen Anschaffungskosten und kaum Erhaltungs- bzw. Wartungskosten bei gleichzeitig höchster Qualität sowohl in Einzel- als auch Serienfertigung.
  • Dauerhaft: Ohne mechanische Mittel kann eine Lasermarkierung nicht entfernt werden. Das macht die Beschriftung robust, nachhaltig und über Jahrhunderte hinweg praktisch fälschungssicher. Waffen gelten als sensibles Produkt mit strengen gesetzlichen Auflagen, da ist es umso wichtiger auf eine langlebige, hochwertige Kennzeichnung vertrauen zu können.

Sie wollen Handfeuerwaffen mit einem Laser markieren?