Metalle lasergravieren - mit JustLaser

Mit den JustLaser Lasermaschinen unterschiedlichste Metalle seriell oder individuell beschriften und gravieren.

Metall lasergravieren

Metall gravieren

Ob zur industriellen Kennzeichnung oder zur Individualisierung und Gestaltung kunstvoller Werbemittel oder Geschenkartikel – die Anwendungsgebiete beim Laserbeschriften und Gravieren von Metall sind vielfältig. Mit den Lasergravierern von JustLaser können alle Metalle und Legierungen beschriftet und graviert werden. Stähle, Bunt- und Leichtmetalle, als auch Legierungen wie z.B. Bronze oder Messing lassen sich – meist sogar mit großen Parameterfenstern – einfach und dauerhaft beschriften. Unsere kosteneffiziente Lasertechnologie überzeugt dabei mit geringem Investitionsrisiko und hoher Produktivität und führt stets zu hervorragenden Ergebnissen, die Sie überzeugen werden.

Was ist eine Laserbeschriftung?

Als Laserbeschriften und Gravieren von Metall bezeichnet man das Markieren von Produkten mithilfe eines Lasers. Dabei unterscheidet man je nach Material und Qualitätsanforderung zwischen verschiedenen Verfahren, wie der Anlassbeschriftung oder dem Abtragen (Gravur). JustLaser bietet Ihnen ein großes Sortiment an unterschiedlichen Lasermaschinen zur Beschriftung verschiedener Metalle an.

Die Lasergravur

Das Lasergravieren von Metall kommt meist bei der Individualisierung und Veredelung von Produkten wie Werbeartikel, Schilder, Pokale, Frontplatten und Kugelschreiber und der industriellen Kennzeichnung zur Anwendung. Dabei wird das Metall beim Auftreffen des Laserstrahles so stark erhitzt, wobei dessen Oberfläche verdampft und damit eine dauerhafte und abriebfeste Gravur entsteht. Die Gravur ist als Vertiefung sicht- und fühlbar. Kontrast ist meist gegeben, wobei zu berücksichtigen ist, dass rosthemmende Stähle im Bereich der Gravur manchmal ihre korrosionshemmenden Eigenschaften nicht mehr aufweisen, da Legierungsbestandteile entmischt wurden.

Schwarzmarkieren von Metall

Beim Schwarzmarkieren kommt es durch die lokale Erhitzung der Metalloberfläche zur Bildung einer Oxidschicht. Sie ist besonders kontrastreich und abriebfest. Das Verfahren eignet sich sowohl für die Kennzeichnung von Smartphones und Notebooks als auch für die Unique Device Identification bei medizinischen Produkten oder zum Schwärzen von eloxiertem Aluminium.

Anlassbeschriftung

Die Anlassbeschriftung ermöglicht eine nicht spürbare Markierung, bei der die Materialoberfläche unversehrt bleibt. Hierbei löst die Hitze des Lasers einen Oxidationsprozess als auch Diffusionsprozesse an der Oberfläche aus, der zu einem Kontrast auf der Oberfläche führt. Je nach Temperatureinwirkung können bei Eisen und Legierungen mit Eisen dabei verschiedene Farben (Anlassfarben) erzeugt werden. Die Anlassbeschriftung gelingt bei allen Metallen, die unter der Einwirkung von Wärme und Sauerstoff ihre Farbe ändern. Sie eignet sich aber besonders für medizinische Produkte. 

Abtragen

Durch das gezielte Abtragen von Deckschichten, das eine andersfarbige Grundschrift zum Vorschein kommen lässt, erfolgt das farbige Laserbeschriften von Metall. Dieses Verfahren kommt häufig bei eloxiertem Aluminium oder lackierten Metallen zum Einsatz.

Unsere Lasermaschinen

Die Vorteile von Laser- beschriftungen

Das Laserbeschriften und Gravieren von Metall bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich, da es sich dabei um eine präzise und saubere Art der Metallkennzeichnung handelt. Kennzeichnungen oder Veredelungen aller Art können kontrastreich und gut leserlich auf Metall angebracht werden. Die Bearbeitung erfolgt kontaktlos und führt zu fälschungssicheren und dauerhaften Markierungen.

Höchste Präzision

Dank der modernen JustLaser Lasermaschinen können bei der Laserbeschriftung selbst komplexe und kleinste Designs mit feinen Strichstärken wie Data Matrix Codes /  Barcodes, Logos oder UDI punktgenau, leserlich und mit höchster Präzision markiert werden. Das ermöglicht eine größere Gestaltungsfreiheit bei der Erstellung von Designs, da fast alles mit einem JustLaser Lasergravierer umgesetzt werden kann.

Gesteigerte Produktivität

Das Laserbeschriften und Gravieren von Metall ist eine der schnellsten Markierprozesse am Markt und deutlich schneller als mechanische Verfahren. Die hohe Durchsatzgeschwindigkeit ermöglicht eine kostengünstigere Produktion.

Kosteneffizient Lasern

Aufgrund der kontaktfreien Beschriftung bzw. Gravur des Metalls durch einen Laser muss das Material weder fixiert noch mit Werkzeugen behandelt werden. Damit entfallen sowohl die Kosten für Verbrauchsmaterialien als auch für den Werkzeugverschleiß. Die zu markierende Werkstückoberfläche soll sauber sein, wobei ein dünner Ölfilm meist unproblematisch ist.

Robuste und dauerhafte Lasermarkierungen

Die Anlassbeschriftung ist kontraststark, permanent, abriebfest, hitze-, lösungsmittel- und säurebeständig sowie fälschungssicher.

Unversehrte Oberflächen

Die Anlassbeschriftung bietet besonders in der Medizintechnik klare Vorteile, da auf bestimmten Materialien auch eine Laserbeschriftung möglich ist, ohne die Oberfläche des Metalls zu verletzten. Da die Oberflächenrauhigkeit beim Anlassen nicht erhöht wird, können sich Keime auch im Bereich der Markierung nicht bevorzugt anlagern (dies im starken Unterschied zu einer Gravur).

Welche Metalle eignen sich zum Laserbeschriften und Gravieren?

  • Aluminium
  • Eloxiertes Aluminium
  • Messing
  • Kupfer
  • Edelmetalle wie Gold und Silber
  • Hartmetalle
  • Beschichtete Metalle
  • Gehärtete Metalle
  • Edelstahl
  • Verschiedene Stähle
  • Titan und Titanlegierungen

Quecksilber ist das einzige Metall, das bei Standardbedingungen (20 °C, 1 bar Druck) flüssig vorliegt. Hier wäre eine Beschriftung wenig hilfreich und die Notwendigkeit dafür dürfte sich auch in engen Grenzen halten. Alle anderen Metalle und Legierungen absorbieren die Laserwellenlänge mindestens ausreichend um eine Wechselwirkung mit dem Laser zu erzwingen.

Die industrielle Laserbeschriftung

Besonders im Elektronikbereich, im Werkzeug- und Maschinenbau, in der Automobilbranche und der Medizintechnik findet das Laserbeschriften und Gravieren von Metall zahlreiche Einsatzgebiete, beispielsweise bei:

  • Produktionsinformationen wie Seriennummern
  • Funktionellen Beschriftungen zu Größe und Durchmesser
  • Codierungen, die eine dauerhafte Nachverfolgbarkeit gewährleisten
  • Produktkennzeichnungen als Plagiatsschutz
  • Herstellung von Frontplatten
  • Typenschilder etc.
  • Fablabs

Spezielle Farbmarkierungen für Edelstahl

Die Farbmarkierung auf Edelstahl stellt eine besondere Form der Anlassbeschriftung dar und eröffnet Herstellern neue Möglichkeiten, wie die Darstellung von Farblogos. Je nach Material werden bei unterschiedlichen Temperaturen verschiedene Farben erzielt. Dank der mittlerweile guten Reproduzierbarkeit von Farben sind Farbmarkierungen heute auch in Serienproduktion möglich, wobei zu berücksichtigen ist, dass Farbmarkierungen nur relativ langsam erstellt werden können und die zugelieferte Qualität des Stahls konstant bleiben muss.

Kreatives Laserbeschriften und Gravieren von Metall

Vertrauen Sie nicht nur beim Laserbeschriften und Gravieren von Metall im industriellen Bereich auf die präzisen Lasergravierern von JustLaser! Unsere Lasertechnologie dient auch zur kreativen Gestaltung von Werbemitteln und Geschenkartikeln. Bei Schildermachern, Graveuren sowie in der Werbebranche kommen Laserbeschriftungen häufig bei folgenden Produkten zur Anwendung:

So funktioniert das Laserbeschriften und Gravieren von Metall

Nachdem Sie das gewünschte Design in Ihrer Grafiksoftware erstellt haben, senden Sie Ihren Entwurf an den Laser. Wählen Sie im Drucktreiber die gewünschten Laserparameter aus, legen Sie das Gravurmaterial ein und lassen Sie auf Knopfdruck Ihren Auftrag lasergravieren. Im Laserprogramm lassen sich bei Bedarf noch weitere Einstellungen zur Optimierung einstellen. Ob Einzelteile oder Produktreihen – mit den JustLaser Lasergravierern erzielen Sie stets beste Resultate in der zuverlässigen Beschriftung von Metallen.

Metallbearbeitung mit Faserlaser oder CO2-Laser?

Während sich Faserlaser zur Kennzeichnung blanker und beschichteter Metalle eignen, lassen sich mit einem CO2-Laser nur beschichtete oder speziell vorbehandelte Materialien bearbeiten. Eloxiertes Aluminium lässt sich sowohl von CO2- als auch von Faserlasern rasch beschriften. Da blanke Oberflächen den Strahl des CO2-Lasers zu stark reflektieren, sind hierbei Lasermarkiermittel notwendig. Sie werden vor der Bearbeitung auf die Oberfläche aufgetragen, nach dem Trocknen kann die Gravur wie gewohnt durchgeführt werden. Dabei wird das Metallmarkierungsmittel in die Oberfläche eingebrannt. Dieses Verfahren ist sinnvoll, wenn nur selten Metalle mit einem CO2 Laser markiert werden sollen und dabei die Wertschöpfung hoch ist.

Persönliche Beratung?