Der JustLaser-Blog

Balsa schneiden lasercutter
13Juli

Balsaholz und Laser Cutter – die perfekte Kombi

Mit dem Laser Cutter schnell und einfach Flugzeug- & Schiffsmodelle ausschneiden

Holz zählt heute nach wie vor zu den beliebtesten Materialien im Modellbau. Der natürliche Rohstoff wurde schon vor mehr als 7.000 Jahren für die Herstellung von Schiffsmodellen verwendet. Er ist äußerst robust und gleichzeitig leicht zu bearbeiten.  Auch wenn heute im Modellbau häufig Plastik eingesetzt wird, genießt Holz bei Modellbauern nach wie vor hohe Beliebtheit. Schließlich ist es ein natürlicher, wertiger Rohstoff, der es möglich macht, seine Meisterwerke originalgetreu und mit exakt demselben Werkstoff wie bereits vor 7.000 Jahren nachzubilden.

Für Flugzeug- und Schiffsmodelle wird zumeist mit Balsaholz gearbeitet. Diese Holzart ist aufgrund ihrer geringen Dichte besonders weich und elastisch. Deshalb wurde es auch schon von indigenen Völkern zum Bootsbau verwendet. Balsaholz hat eine lange Tradition und wird heute mit modernsten Verfahren für den Modellbau aufbereitet. Die Bearbeitung von Balsaholz mit einem Laser Cutter von JustLaser gilt dabei als die perfekte Kombination!

Mehr übers Holz lasern

 

Welche Holzarten eignen sich für den Modellbau?

Balsaholz zählt aufgrund seiner Eigenschaften zu den am häufigsten verwendeten Holzarten im Modellbau. Echte Modellbaufans verfügen heute über ein profundes Wissen über das von ihnen verwendete Material. So wird dann – je nach Einsatzart – bei Einzelteilen bewusst auf andere Holzarten zurückgegriffen. Kiefer eignet sich beispielsweise gut für Holme, Abachi für die Beplankung von Tragflächen oder Pappelsperrholz für den Spantenbau. Egal, welche Holzart – mit einem Laser Cutter von JustLaser lässt sich praktisch jedes Holz schnell und einfach in jede Faserrichtung schneiden. Damit lassen sich – selbst beim Bedarf kleinster Teile – rasch und präzise Flug- und Schiffsmodelle ausschneiden.

Folgende Holzarten eignen sich gut für den Modellbau:

  • Abachi: Besitzt eine hohe Zugfestigkeit, ist günstig und leicht zu bearbeiten und wird als Leisten in diversen Größen angeboten.
  • Ahorn: Das helle Holz wird im Modellbau gerne für Decks eingesetzt.
  • Balsaholz: Gilt als DAS Holz im Modellbau. Es gibt dabei auch weiche (z.B. für Rippen nahe am Tragflächenende) und harte (z.B. für Rippen nahe am Rumpf) Varianten.
  • Birne: Hochwertig, teuer und beliebt im historischen Modellbau.
  • Buche: Im Fachhandel ist speziell bearbeitetes Biegeholz erhältlich. Dieses ist äußerst robust, lässt sich aber extrem gut verbiegen. Buchenvollholz eignet sich besonders gut für Motorträger oder Fahrwerksaufnahmen.
  • Kiefer: Ist mittelhart, langfaserig und zäh. Kann für die Unterplankung eingesetzt werden.
  • Linde: Findet bei Zierleisten oder in der Beplankung Verwendung.
  • Nußbaum: Ist ein hartes Holz und lässt sich relativ gut bearbeiten. Kann im Modellbau für fast alle Teile verwendet werden.
  • Sperrholz: Ist günstig und leicht zu bearbeiten, aber kein optisches Highlight. Von daher wird es an Stellen eingesetzt, die von außen nicht sichtbar sind (z.B. Kielschwein und Spanten voll geplankter Rümpfe oder bei der Decksunterlage). Pappelsperrholz wird als leichter Werkstoff gerne für Spanten oder Verstärkungen eingesetzt.

 

Balsaholz – DAS Holz im Modellbau

Balsaholz besticht mit einer hellen Farbe und äußerst feinen Maserung. Trotz zahlreicher Alternativen ist Balsaholz seit jeher das Bastelholz schlechthin und somit DER Werkstoff im Modellbau. Es stammt vom Balsabaum (Ochroma pyramidale bzw. lagopus), der seinen Ursprung in Mexiko hat. Heute wird er aber auch in Zentralamerika oder Asien kultiviert. Das im Modellbau verwendete Material stammt häufig aus den ecuadorianischen Anden.

Holz ist ein kostbarer Rohstoff und für echte Modellbaufans nicht aus ihrem Alltag wegzudenken. Umso mehr sollte beim Kauf von Balsaholz auf das FSC-Siegel geachtet werden, um eine nachhaltige Forstwirtschaft zu unterstützen.

Wofür wird Balsaholz verwendet?

Balsaholz ist die klare Nummer Eins im Modellbau, insbesondere beim Bau von Schiffsmodellen und Flugzeugmodellen. Doch auch in vielen weiteren Bereichen ist das Holz mit der geringen Dichte der Werkstoff der Wahl:

  • Modellbau: Unter den Modellbauern genießt Balsaholz aufgrund seiner Biegsamkeit große Beliebtheit.
  • Yacht- & Schiffsbau: Nicht nur bei den Modellen, auch bei ihren „großen Brüdern“ im Schiffs- und Yachtbau sowie der Luft- und Raumfahrt wird Balsaholz
  • Surfbretter, SUP, Wakeboards und Floße: Der Werkstoff findet auch bei handgefertigten Stand-up-Paddles, Floßen, Wakeboard- oder Surfbrettern Verwendung.
  • Papierherstellung: Aufgrund des hohen Zellstoffanteils kann daraus auch Papier hergestellt werden.
  • Rotorblätter: Ideal zum Einsatz für Rotorblätter bei Windkraftwerken.
  • Isolierungen: Durch den hohen Porenanteil isoliert Balsaholz sowohl Wärme als auch Schall gut.
  • Ersatz für Kork: Da es ähnliche Eigenschaften wie Kork aufweist, wird Balsaholz gerne als Korkersatz eingesetzt.
  • Tischtennisschläger: Im Tischtennissport ist das leichte Holz das wichtigste Furnierholz.
  • Orthopädie: Balsaholz wird auch bei Prothesen und orthopädischen Stützen eingesetzt.
  • Anglerzubehör: Es werden daraus auch Schwimmer und Wobbler hergestellt.

 

Balsaholz im Modellbau

Balsaholz ist leicht zu bearbeiten und eignet sich perfekt zum Bauen und Basteln. Besonders schonend und präzise erfolgt die Bearbeitung mit einem Laser Cutter. Es gilt als ideales Verfahren zum Schneiden der Teile im Flugzeug- und Modellbau.

Eigenschaften von Balsaholz:

  • Extrem biegsam: Aufgrund der geringen Dichte kann es für Teile aller Art im Modellbau eingesetzt werden.
  • Robustheit: Trotz der Biegsamkeit besetzt es eine relativ hohe Festigkeit und hält auch Druck Stand.
  • Hoher Poren- und Zellstoffanteil
  • Nicht für Nägel geeignet: Schrauben oder Nägel halten in dem weichen Holz nicht. Es kann jedoch verleimt werden. Vorsicht ist auch beim Schneiden geboten. Die perfekte Lösung beim Ausschneiden von Flugzeug- oder Schiffsmodellen ist die schonende Bearbeitung mit einem Laser Cutter!

Mehr übers Holz lasern

Wie schneidet man Balsaholz?

Balsaholz kann auf viele Arten bearbeitet werden. Hobby-Modellbauer arbeiten häufig mit einer Dekupiersäge, einer Laubsäge, einem Skalpell oder einem extrem scharfen Cuttermesser. In Maserrichtung lässt es sich relativ gut schneidern. Schwieriger wird es allerdings, wenn die Teile entgegen der Maserung geschnitten werden sollen. Vor allem bei Rundungen oder filigranen Kreisausschnitten kann das Holz sehr leicht einreißen.

Das perfekte Verfahren zum Schneiden von Balsaholz ist daher die Bearbeitung mit dem Laser Cutter. Selbst filigranste Teile lassen sich damit komplett berührungslos und schonend ausschneiden. Von extrem dünnen bis hin zu 20 mm-dicken Platten können Sie mit einem Laser Cutter von JustLaser jede Holzart problemlos schneiden. Wichtig ist nur, dass das Balsaholz bei der Bearbeitung so trocken wie möglich ist, damit es zu keiner Verfärbung an den Schnittkanten kommt. Die Ergebnisse sprechen für sich – wer einmal mit einem Laser Cutter seine Modellbauteile geschnitten hat, wird vermutlich nie mehr ein Cuttermesser in die Hand nehmen wollen!

 

Laserschneiden im Modellbau

Für hochwertige Ergebnisse, formschöne Flugzeuge und Schiffe bis hin zu eleganten Meisterwerken im historischen Modellbau – wer beim Schneiden der Holzbauteile mit einem Laser Cutter arbeitet, darf sich über perfekte Schnitte freuen. Neben den präzisen Schnittkanten und der Möglichkeit der Personalisierung sprechen vor allem die Ergebnisse für sich!

Modellbauteile mit dem Laser Cutter schneiden – Ihre Vorteile:

  • präzise, formschöne Teile
  • auch entgegen der Maserung möglich
  • weniger Verschnitt und keine Materialschäden
  • keine Spanbildung
  • sauberer Arbeitsplatz
  • leichte Umsetzung
  • nur geringe Laserleistung nötig
  • höchste Qualität der Ergebnisse
  • Möglichkeit einer individuellen Gravur

Möchten auch Sie Ihre Flugzeug- und Schiffsmodelle mit einem Laser Cutter schnell und einfach ausschneiden? Nutzen Sie die effektivste Art der Holzbearbeitung – mit einem Laser Cutter von JustLaser! Noch Fragen? Kontaktieren Sie unser Expertenteam – wir beraten Sie gerne!

 

Mehr Infos vom expertenteam