Der JustLaser-Blog

Large Laser Cutter
13Juli

Großformat-Laser vs Laserplotter: Das müssen Sie wissen

Was ist der Unterschied? Worauf muss ich beim Kauf achten?

Mit einem Großformat Laser wie auch mit einem Laserplotter lassen sich viele Werkstoffe auf unterschiedliche Weisen bearbeiten. Dabei bringen beide Varianten einige Vorteile mit, die in den folgenden Zeilen etwas genauer erläutert werden. Darüber hinaus wird auch darauf eingegangen, wie sich die beiden Geräte voneinander unterscheiden und welche verschiedenen Ausführungen es gibt.

Welche Bauweisen gibt es bei Laserplottern?

Laserplotter werden teilweise auch als Flachbettlaser bezeichnet. Es gibt verschiedene Modelle, die sich in ihrer Bauform und auch in der Art, wie sie den Laserstrahl auf das jeweilige Material aufbringen voneinander unterscheiden. Ganz grundsätzlich wird aber ein Laserstrahl mithilfe von fest verbauten Spiegeln auf eine spezielle Weise abgelenkt. Das Gerät wird in einem stabilen Gehäuse verbaut, das unterschiedlich groß ausfallen kann.

Daher gilt es vor dem Kauf unter anderem auch zu überlegen, welche Materialien mit dem Laserplotter in erster Linie bearbeitet werden sollen. Der Strahl wird bei einem solchen Gerät senkrecht auf das Werkstück aufgebracht.

Wie genau funktioniert das Lasergravieren?

Bei dieser Arbeit des Gravierens können diverse Materialien bearbeitet werden, um mit einem Bild, einem Schriftzug oder auch einer Grafik zu versehen. Die Lasermaschine trägt dieses in vielen kleinen Punkten ab, bis das gewünschte Motiv zu erkennen ist. Hierbei arbeitet er zeilenweise und fährt daher sehr gezielt und effizient die Zeilen ab. Häufig wird dieser Technik auch Rastergravur genannt. Auf diese Weise lassen sich unter anderem folgende Elemente in das Werkstück bringen:

  • Fotos
  • Firmenlogos
  • Schriftzüge
  • Intarsien und
  • Stempel

Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und es ist vieles möglich.

Was geschieht beim Laserschneiden?

Eine weitere sehr häufig verwendete Technik für die Werkstück-Bearbeitung ist das sogenannte Laserschneiden. Das thermische Trennverfahren ist sehr effizient und es sind viele Materialien möglich. Der Laserstrahl fährt die gewünschten Umrandungen ab und schneidet sie. Unter anderem lassen sich mit dieser Technik folgende Formen erzeugen:

  • Linien
  • Kurven
  • Schilder
  • Anhänger
  • Buchstaben und
  • vieles mehr

Somit wird also klar, dass auch der Laserschneider sehr vielseitig eingesetzt werden kann.

Was sind die Vorteile der Laserplotter?

Oben wurden bereits einige Vorteile genannt, die die beiden Varianten mit sich bringen. Doch das ist längst noch nicht alles. Wer auf der Suche nach einem neuen Lasersystem zur Bearbeitung diverser Werkstoffe ist, muss daher genau überlegen, welches Gerät sich für seine Zwecke besser eignet.

Der CO2-Laser

Mit dem Laserplotter lassen sich sehr viele unterschiedliche Projekte verwirklichen. Hierbei handelt es sich um die serienmäßig am besten und hochwertigsten Lasermaschinen auf dem Markt. Wenn Sie einen CO2-Laser aus dem Hause Justlaser besitzen, bekommen Sie ein sehr vielseitig einsetzbares Gerät. So kommt dieser mit vielen praktischen Funktionen, wie zum Beispiel mit einem Aluminiumgitter-Schneidetisch oder auch einer sehr praktischen LED-Innenraumbeleuchtung. Letztere erleichtert die Arbeit unter dunklen Bedingungen und liefert sehr helles Licht. Somit ist der CO2-Lasergravierer ein echter Allrounder, der in vielen Situationen sehr hilfreich sein kann. Mit ihm können Sie zum Beispiel Werkstücke aus Holz, Metall, Acryl und auch aus Aluminium auf viele unterschiedliche Weisen gravieren und so ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen gravieren. 

Materialvielfalt am Laserplotter

Mit dem Laserplotter lassen sich Materialien wie Holz, Acryl, Textilien, u.v.m. schneiden und gravieren. Metalle, Glas oder Aluminium können auf diesen Geräten graviert werden. Somit lassen sich eine Vielzahl an Applikationen erstellen.

Mit optionalen Ausstattungen wie der Rundgravur lassen sich zudem runde Objekte einfach und schnell bearbeiten. Der Kreativität sind damit keine Grenzen gesetzt.

 

Die Laser-Bearbeitungsfläche

Der Laserplotter ist ideal als Einstiegsgerät in die Welt der Lasermaschinen, wo er selbst in kleine Werkstätten und Arbeitsplätze seinen Platz findet. Der kleinste Lasergravierer hat eine Größe von 610x420, hingegen können auch größere Werkstücke bearbeitet werden mit einem 1000 x 600 großen Lasergerät.

 

Schnelle Arbeitsweise: der Großformat-Laser aus dem Hause Justlaser

Der Lasercutter von JustLaser lässt sich für viele Arbeiten einsetzen. Darüber hinaus agiert er sehr schnell und erreicht dabei bis maximal 3,8 Meter in der Sekunde. Somit ist er der schnellste seiner Art auf dem kompletten Markt, was das Gravieren von großen Flächen beträgt. Zudem sorgt der Lasercutter für einen idealen Durchsatz und erzeugt beste Ergebnisse.

Flexibles Arbeiten

Oben wurde bereits erwähnt, dass der Lasercutter zu vielen unterschiedlichen Arbeiten eingesetzt werden kann. Unter anderem kann er folgende Materialien bearbeiten:

Dadurch ist sehr flexibles Arbeiten möglich. Denn es wird nur ein Gerät für zahlreiche Materialien benötigt.

 

Die Lasercutter-Bearbeitungsfläche

Der erste wichtige Punkt, der bei der Wahl eines für die eigenen Zwecke perfekten Modells beachtet werden sollte, ist die zu bearbeitende Fläche. Denn diese bestimmt unter anderem die erforderliche Größe des Lasersystems.

Mit dem Großformat-Laser lassen sich sehr große Arbeiten durchführen. So sind hierbei durchaus bis zu drei Mal zwei Meter möglich. Allerdings muss hierbei auch immer beachtet werden, dass die Größe des Gerätes häufig das Arbeitsfeld reduziert.

 

Wartungsarmer Lasercutter

Beide genannten Geräte arbeiten sehr effizient und verfügen über viele praktische Funktionen. Eine von diesen ist die smarte Achsenabsaugung. Diese sorgt dafür, dass der Laserkopf bei allen Schnitten sowie auch Gravuren stets frei und vor allem auch sauber bleibt. Dadurch muss der Verwender ihn seltener reinigen und der Wartungsaufwand wird minimiert. Das sorgt dann wiederum für eine schnelle Arbeitsweise und im Idealfall auch einen höheren Umsatz.

Laserklasse 2 CE-Zertifikat

Die Geräte aus dem Hause JustLaser sind allesamt CE-zertifiziert. Das zeigt, dass sie geprüft und für sicher empfunden wurden. Das ist gerade bei elektrischen Artikeln ein sehr wichtiger Punkt. Denn so wissen Sie, dass diese getestet wurden und sicher sind. 

 

Fazit

Sowohl der Laser Plotter als auch der Großform-Laser von JustLaser lassen sich sehr vielseitig und für unterschiedlichste Arbeiten einsetzen. Dennoch sollte vor dem Kauf genau überlegt werden, welche Ausführung sich besser für den eigenen Betrieb eignet. Dabei spielt vor allem auch die gewünschte Bearbeitungsfläche eine sehr wichtige Rolle. Beide Geräte arbeiten sehr effizient und können viele unterschiedliche Materialien bearbeiten und die Effektivität eines Betriebes erhöhen.


Unter anderem kommen sie sehr häufig in folgenden Unternehmen zum Einsatz:

  • Produktionshallen
  • Fabriken
  • Werkstätten
  • Büros und
  • Geschäften


Wer sehr häufig Holz, Metall, Kunststoff, Glas, Textilien oder andere Materialien bearbeiten muss, sollte sich beide Geräte einmal genauer ansehen. Bei JustLaser gibt es gleich mehrere Ausführungen, sodass immer das passende Modell für die eigenen Zwecke gefunden werden kann. Sie lassen sich einfach und schnell installieren und sind dann direkt einsatzbereit. Dennoch sollte beim Laserplotter wie auch beim Lasergravierer aus dem Hause JustLaser zuvor eine kurze Einweisung erfolgen. 

Mehr Infos vom expertenteam