Der JustLaser-Blog

Bullerei Header Blogbeitrag
22März

JustLaser @ Bullerei Hamburg

Der JustLaser 7.5 Lasergravierer bei der Bullerei in Hamburg im Einsatz

Die Bullerei und JustLaser – ein unerwartetes Doppel hat sich gefunden und mit technischem Know-How, Kreativität und Neugierde Neuland betreten. Ein Lasergravierer in der Küche des Hamburger Restaurants von Mitgründer und TV-Koch Tim Mälzer. 

Die Lasermaschinen von JustLaser werden in der Industrie sehr vielfältig eingesetzt – sei es zum Gravieren oder Schneiden von Holz, Metallen, Acryl, Textilien uvm. Was in der andernorts bereits gut funktioniert, sollte doch auch in der Gastronomie für Furore sorgen – so der Ausgangspunkt einer nicht alltäglichen Kooperation zwischen JustLaser aus Thalheim und der Bullerei aus Hamburg.

 

Die Bullerei wurde im Jahr 2009 von Fernsehkoch Tim Mälzer und Patrick Rüther eröffnet und befindet sich in einer denkmalgeschützten Viehmarkthalle des ehemaligen Schlachthofes im Hamburger Schanzenviertel. Das Restaurant hat sich in den vergangenen 13 Jahren einen gewissen Kultstatus erarbeitet – mit kreativer und moderner Küche. Genuss und Kreativität steht ganz oben auf der Speisekarte der Bullerei, Präzision und Kreativität steht bei JustLaser hoch im Kurs. Über dynamische und neugierige MitarbeiterInnen verfügen beide Unternehmen und so brachte die Kooperation einige Produkte mit Augenzwinkern.

 

Der Hinweis „dreist geklaut in der Bullerei“, lasergraviert auf Trinkgläsern dürfte aus diesen in Zukunft wohl viel gesuchte Sammlerstücke machen. Auch Messer, Gabeln, Schilder und andere Applikationen wurden mit dem Laser geschnitten und graviert, ebenso personalisierte das Bullerei-Team ein Buch aus der Kitchen Impossible Kollektion von Tim Mälzer. Die Resonanz auf SocialMedia war für beide Kooperationspartner ausgezeichnet und so konnte man am Ende ein sehr positives Resümee ziehen.

 

Vielen Dank für diese mega-geile Maschine mit der man so viele verrückte Ideen umsetzen kann. Wir konnten unserer Kreativität freien Lauf lassen und wurden top betreut“, so Bullerei Geschäftsführer Patrick Rüther. „Die Zusammenarbeit war uns eine Freude und wir hoffen auf ein nächstes Mal.“

 

Mehr Infos zu den Lasermaschinen direkt beim Expertenteam